Sensormodifikation eines hybriden VTOL-UAVs zur Durchführung von Flugversuchen

Foto von A340-300-01-GULF-AIR Maschine

Sensormodifikation eines hybriden VTOL-UAVs zur Durchführung von Flugversuchen

Advanced Design Project (ADP)

Kleine unbemannte Flugsysteme spielen heutzutage bereits eine bedeutende Rolle in Such- und Rettungsaufgaben, wobei ihr Anwendungsbereich einem stetigen Wachstum unterliegt.

Besonders interessant sind hierfür innovative hybride Konfigurationen. Dabei handelt es sich um Flächenflieger mit Pusher-Antrieb, die durch vier zusätzliche Hubrotoren auch Senkrechtstarts und –landungen durchführen können (sog. VTOL-UAV). Zur Erhöhung der operationellen Sicherheit werden am FSR neue fehlertolerante Regelungsalgorithmen entwickelt, mit deren Hilfe auch Ausfälle einzelner Aktoren (oder Sensoren) kompensiert werden können. Um die entwickelten Algorithmen im Flugversuch verifizieren zu können, soll das flugfähige VTOL-UAV modifiziert und in Betrieb genommen werden.

Ziel des ADPs ist es das flugfähige VTOL-UAV mit zusätzlichen Sensoren auszustatten und Modifikationen für die automatisierte Flugversuchsdurchführung vorzunehmen. Hierfür muss der Nutzungskontext analysiert und geeignete Sensoren für die Messung und / oder Schätzung des Anstell- und Schiebewinkels ausgewählt und integriert werden. Des Weiteren soll eine Inertiale Messeinheit integriert und um eine konstante Temperaturregelung erweitert werden.

Abschließend folgt die vollständige Systemintegration in einem PixHawk Flugcomputer und die Inbetriebnahme im Flugversuch.

Beginn: ab sofort

Ausschreibung als PDF