Design und Durchführung einer Versuchsreihe zur Messung von Vigilanz im zukünftigen Cockpit

Foto von A340-300-01-GULF-AIR Maschine

26.10.2017

Design und Durchführung einer Versuchsreihe zur Messung von Vigilanz im zukünftigen Cockpit

ARP im Bereich Future Cockpit

Am Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik (FSR) werden in Kooperation mit der Industrie zukünftige Cockpitkonzepte erforscht. Dabei werden sich vor dem Hintergrund sogenannter Reduced Crew Operations sowie zunehmender Automatisierung die Aufgaben und Ziele zukünftiger Piloten im Vergleich zu heute fundamental ändern – der Pilot wird zum Missionsmanager. Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur Bewertung der entwickelten Konzepte.

Ziele der Arbeit

Ziel dieses ARPs ist es, ein Versuchsdesign für Vigilanzmessungen im Flugsimulator des FSRs zu erarbeiten, umzusetzen und zu evaluieren. Im Rahmen einer Studie sollen die Vigilanz der Piloten und deren Veränderungen über der Zeit in verschiedenen Szenarien und Simulationsumgebungen gemessen werden. Dazu ist eine Literaturrecherche zur Theorie und existierenden Verfahren durchzuführen; eine Bewertung der Verfahren soll diesen Schritt abschließen. Ausgewählte Verfahren sollen dann umgesetzt und in die vorhandene Simulationsumgebung integriert werden. Probandenversuche zur Validierung der Umsetzung im Simulator schließen die Arbeit ab.

Organisatorisches:

  • Bearbeitung der Aufgabe in einem Team von 4 – 6 Personen
  • Bearbeitung ab sofort
  • Umfang von 180 h (6 CP pro Teilnehmer)

Kontakt

Stefan Neis M. Sc.

neis@fsr.tu-…

zur Liste