Entwicklung eines Pilotenassistenzsystems zum Generieren von Situationsbewusstsein

Foto von A340-300-01-GULF-AIR Maschine

28.07.2017

Entwicklung eines Pilotenassistenzsystems zum Generieren von Situationsbewusstsein

Masterthesis im Bereich Cockpitsysteme

Im zukünftigen Cockpit wird während des Reiseflugs möglicherweise nur noch ein Pilot operieren („Reduced Crew Operations“). Am FSR wird derzeit im Rahmen des Projekts „Future Flight Deck“ an Konzepten geforscht, ob und wie sich Operationen mit nur einem Piloten umsetzen lassen. Teilautonome Systeme werden dabei Funktionen des zweiten Piloten übernehmen, um die Arbeitsbelastung des verbleibenden Piloten zu reduzieren.

Ziele der Arbeit

In dieser Arbeit soll ein Pilotenassistenzsystem zum Einsatz im Future Flight Deck Simulator entwickelt, implementiert und evaluiert werden. Dieses System soll den Piloten beim schnellen und optimalen Generieren von Situations- und Missionsbewusstsein, insbesondere nach längeren Ruhepausen, unterstützen.

Dazu sollen zunächst die notwendigen Informationen ermittelt werden, die der Pilot benötigt, um sich ein vollständiges Lagebild zu machen. Daran anschließend soll die optimale Darstellungsform dieser Informationen ermittelt und ein Gesamtkonzept des Assistenzsystems abgeleitet werden. Das so konzipierte System soll schließlich im Future Flight Deck Simulator am FSR implementiert und evaluiert werden.

Organisatorisches:

  • Beginn: ab sofort

Kontakt

Stefan Neis M. Sc.

neis@fsr.tu-…

zur Liste