Hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Projekt: Airport eMove – Elektromobiles Schleppen und Rollen von Flugzeugen

Foto von A340-300-01-GULF-AIR Maschine

23.10.2015

Hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Projekt: Airport eMove – Elektromobiles Schleppen und Rollen von Flugzeugen

Das Elektromobilitätsprojekt „Airport eMove“ zielt darauf ab das Rollen und Schleppen von Flugzeugen am Boden so leise, umwelt- und ressourcenschonend wie möglich zu gestalten. Statt Triebwerke zu nutzen, die für den Flug in großen Höhen optimiert sind, stehen alternative Konzepte im Vordergrund. Flugzeuge rollen üblicherweise aus eigener Kraft nach der Landung zur Position und vor dem Abheben zur Startbahn. Die hierfür genutzten Triebwerke erzeugen einen wesentlichen Anteil des Bodenlärms und emittieren Schadstoffe durch den Verbrauch von Kerosin.

Ihre Aufgaben umfassen:

Ziel der HiWi Tätigkeit ist es bei der Ermittlung und Evaluierung der Vorteile des Einsatzes elektromobiler Technologien gegenüber dem konventionellen Rollen mittels Triebwerksschub in Bezug auf Bodenlärm zu unterstützen. Dabei soll bei folgende Arbeitspaketen mitgewirkt werden:

  • Anforderungsanalyse
  • Ableitung von Vergleichsszenarien
  • Implementierung einer Lärmausbreitungsrechnung und Bewertung der elektromobilen Technologien

Anforderungen:

  • Fundierte Kenntnisse in MATLAB oder JAVA
  • Kenntnisse in Akustik wünschenswert, aber keine Voraussetzung
  • Arbeitszeit: 30 bis 40 Stunden pro Monat

Wir bieten Ihnen einen HiWi-Vertrag mit 11,50€/h und frei planbaren Arbeitszeiten, wobei regelmäßig 1-2 Arbeitstage pro Woche angestrebt werden. Eine abweichende Planung während der Semesterferien oder bei Notwendigkeit ist grundsätzlich möglich. Beginn nach Absprache (ab sofort zu vergeben).

Kontakt

Katja Hein, M. Sc.

hein@fsr.tu-…

Raum 564 in L1/01

zur Liste