Aktuelles

Foto von A340-300-01-GULF-AIR Maschine

Willkommen am Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik

News

  • 18.07.2017

    Erstellung eines Modells zur Flugregelung eines hybriden unbemannten Flugsystems

    Masterthesis

    Viele Luftfahrzeuge sind hinsichtlich ihrer Stellgrößen inhärent überaktuiert. Insbesondere im Kontext unbemannter Flugsysteme (UAVs) könnte eine solche Redundanz auch eine Zulassung für den kommerziellen Betrieb in bewohntem Gelände erleichtern. Dafür sollen am Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik neue Algorithmen zur fehlertoleranten Regelung entwickelt und am Beispiel hybrider UAVs getestet werden. Bei der zu untersuchenden Konfiguration handelt es sich um einen Flächenflieger mit Pusher-Antrieb, der durch vier zusätzliche Hubrotoren auch Senkrechtstarts und –landungen durchführen kann (sog. VTOL-UAV).

  • 18.07.2017

    Fehlerdetekion und –isolation für ein überaktuiertes Flugsystem

    Masterthesis

    Viele Luftfahrzeuge sind hinsichtlich ihrer Stellgrößen inhärent überaktuiert. Dies kann insbesondere im Kontext unbemannter Flugsysteme vorteilhaft sein, wo Funktionen von Aktuatoren in kritischen Situationen ausfallen können. Die redundanten Aktuatoren können in solchen Fällen zur weiteren Erfüllung der verwendeten Regelstrategien eingesetzt werden und somit eine Erhöhung der operationellen Sicherheit gewährleisten. Zur Erprobung solcher Methoden sollen am Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik neue Algorithmen zur fehlertoleranten Regelung entwickelt und am Beispiel überaktuierter Flugsysteme getestet werden.

  • 10.07.2017

    Bachelor-/Masterthesis im Bereich Datenanalysen in der Luftfahrt ab sofort zu vergeben

    Merkmalsidentifizierung für Treibstoffverbrauchsprognosen mit Hilfe von Machine Learning Algorithmen

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Identifizierung relevanter Merkmale aus Flugbetriebsdaten einer Airline, um die Anzahl an Eingangsvariablen für datenbasierte und iterativ lernende Modelle wie Neuronale Netze und Entscheidungsbäume reduzieren und Prognoseergebnisse steigern zu können. Hierfür sollen Algorithmen aus dem Bereich der Feature Subset Selection wie Wrapper und Hauptkomponentenanalysen zum Einsatz kommen. Die Performanz der Ergebnisse soll mit bereits bestehenden Frameworks zur Prognose des Treibstoffverbrauches von Flugzeugen validiert werden.

  • 06.07.2017

    Entwicklung eines Pilotenassistenzsystems zum Umfliegen von Gewittern

    Master Thesis im Bereich Cockpitsysteme

    Im zukünftigen Cockpit wird während des Reiseflugs möglcherweise nur noch ein Pilot operieren („Reduced Crew Operations“). Teilautonome Systeme werden dabei Funktionen des zweiten Piloten übernehmen, um die Arbeitsbelastung des verbleibenden Piloten zu reduzieren. Am FSR wird derzeit im Rahmen des Projekts „Future Flight Deck“ an Konzepten geforscht, ob und wie sich solch ein Szenario umsetzen lässt.

  • 29.06.2017

    Formel 1 Lenkräder im Flugzeugcockpit?

    Master Thesis im Bereich Cockpitsysteme

    Formel 1 Rennwagen werden über ein vollintegriertes Lenkrad gesteuert. Dieses dient mittlerweile nicht mehr nur der Lenkung des Wagens, sondern enthält mehr als 100 verschiedene Anzeigen, Schalter und Einstellmöglichkeiten. Eine ähnliche, wenn auch nicht so drastische Entwicklung lässt sich bei Lenkrädern von PKWs beobachten.

    Flugzeuge werden über Sidesticks (Airbus) bzw. Steuersäulen (sogenannte „Yokes“, Boeing) gesteuert. Bisher dienen diese jedoch hauptsächlich der direkten Flugpfadkontrolle.

  • 26.06.2017

    ARP im Bereich Air Traffic Management von UAVs

    Analyse von zukünftigen UAV Missionen in einem heterogenen Luftraum

    Im Rahmen dieses ARPs sollen zukünftige Nutzungsszenarien von unbemannten Luftfahrtzeugen identifiziert, analysiert und klassifiziert werden. Dazu soll unter anderem untersucht werden, welche Informationen während des Fluges zur Missionsdurchführung benötigt werden und welche technischen Herausforderungen an das Fluggerät in Abhängigkeit des Szenarios gestellt werden. Bei der Analyse sind Regularien zu beachten, die den Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen regeln.

  • 26.06.2017

    Abschlussarbeit im Bereich Air Traffic Management von UAVs

    Entwicklung einer UAV Simulationsumgebung

    In dieser Masterthesis soll ein Simulationsframework entworfen und implementiert werden, das es ermöglicht verschiedenste Drohnengeräte und ihre Missionstypen abzubilden. Ziel der Simulation ist es, das Zusammenwirken der vielfältigen Drohnentypen und Missionen sowie daraus entstehende Herausforderungen zu analysieren. Dazu soll das Framework die Möglichkeit bieten, leicht neue Drohnentypen und Missionen hinzuzufügen sowie eine skalierbare Anzahl an Drohnen im Luftraum zu betrachten.

  • 31.05.2017

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) gesucht

    Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik

    Zur Bearbeitung eines EU-Forschungsprojektes ist am Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik eine Stelle für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter ab dem 01.10.2017 zu besetzen. Inhaltlich beschäftigt sich das Forschungsvorhaben mit der Integration unbemannter Luftfahrzeuge aller Klassen in den unteren Luftraum. Im Fokus steht dabei das Informationsmanagement zwischen allen Verkehrsteilnehmern.